FILMABSTIMMUNG 2016

 



PLETTENBERGER SOMMERKINO 2016 – DIE WUNSCHFILM-ABSTIMMUNG

Liebe Kinofreunde,
wir freuen uns gemeinsam mit euch auf die Neuauflage des Plettenberger Sommerkinos.
Bereits zum fünften Mal in Folge wird der Stadtmarketing Plettenberg e.V. in enger Zusammenarbeit mit dem Weidenhof-Kinocenter ins Kino unterm Sternenzelt einladen.
Am Samstag, 13. August 2016. Bei freiem Eintritt und hoffentlich gutem Wetter!

Vorher können sich jedoch alle Filmfreunde an der Abstimmung zum Wunschfilm beteiligen. Drei erfolgreiche Kino-Highlights stehen zur Auswahl.
Die Abstimmungsphase startet ab Montag, 11. Juli, und wird zwei Wochen andauern.
Danach steht fest, welcher Film am 13. August zu sehen ist.

Ende der Abstimmung ist Freitag, 25. Juli. Also, mitmachen!

Die ABSTIMMUNG finden Sie ab Montag, 11. Juli ganz unten auf dieser Seite!

 

DIE FILME

DER GEILSTE TAG

Endstation Münchener Hospiz: Der ehrgeizige Pianist Andi (Matthias Schweighöfer) leidet an einer Lungenfibrose und hat nicht mehr lange zu leben. Sein neuer Nachbar im Sterbeheim ist eine verkrachte Existenz namens Benno (Florian David Fitz), dem ein diagnostizierter Gehirntumor den Garaus zu machen droht. Anstatt tatenlos auf Gevatter Tod zu warten, überredet der vorbestrafte Benno den Leidensgenossen Andi dazu, sich durch Kredite und Finanzierungskäufe Geld zu beschaffen, das sie aufgrund ihrer geringen Lebenserwartung niemals zurückzahlen werden. Auf ihrer Flucht aus dem Hospiz zurück ins Leben wollen sie den „geilsten Tag“ erleben und dokumentieren ihre Reise in einem Video-Blog auf YouTube. Nachdem genügend Geld zusammengekommen ist, fliegt das Duo ins kenianische Mombasa. Benno ist noch fit, abgesehen von seinen gelegentlichen Ohnmachtsanfällen, aber für Andi ist die strapaziöse Reise mehr als anstrengend. Um noch mehr zu erleben, kauft Benno ein Wohnmobil und steuert in Richtung Südafrika – wo seine Ex-Freundin Mona (Alexandra Maria Lara) gerade einen Arzt heiraten will. Mit ihr hat Benno eine gemeinsame Tochter und es ist sein größter Wunsch, das Kind kennenzulernen, wovon der pedantische Andi allerdings nichts ahnt.


FUCK JU GÖTHE 2

Nach dem Überraschungserfolg von „Fack ju Göhte“ im Jahr 2013 folgt nun der nächste Lehrer-Schüler-Kampf auf den Fluren und in den Klassenräumen der Goethe-Gesamtschule. Dabei darf natürlich einer nicht fehlen: Der einstige Kleinganove Zeki Müller (Elyas M’Barek) unterrichtet, ist aber zunehmend genervt von dem Job als Lehrer und den schwierigen Schülern der Klasse. Und dann entwickelt Direktorin Gudrun Gerster (Katja Riemann) auch noch viel zu ehrgeizige Pläne für ihre Schule. Sie will dem Schillergymnasium die thailändische Partnerschule abjagen. Deswegen müssen Zeki und Muster-Lehrerin Lisi Schnabelstedt (Karoline Herfurth) nach Thailand auf Klassenfahrt. Die sonst schon aufmüpfigen Jugendlichen geben sich alle Mühe, noch unerträglicher zu sein. Doch der Krieg zwischen Schülern und Lehrern ist längst nicht das einzige Problem, denn Vorzeigelehrer Hauke Wölki (Volker Bruch) vom Schillergymnasium will Zekis Karriere beenden und so entbrennt ein Konkurrenzkampf.


ICH BIN DANN MAL WEG

Entertainer Hape Kerkeling (Devid Striesow) bricht auf der Bühne zusammen. Ein Arzt rät dem gestressten Mann, sich einige Monate zu schonen. Bald erzählt er seiner verblüfften Agentin Dörte (Annette Frier) von seinem ganz besonderen Entspannungs- und Selbstfindungsplan: Mit der Erinnerung an seine gläubige Omma (Katharina Thalbach) im Kopf will Hape den Jakobsweg entlangpilgern. Im französischen Saint-Jean-Pied-de-Port angekommen, lernt er zwei andere Pilgerinnen kennen, die zurückhaltende Stella (Martina Gedeck) und die forsche englische Journalistin Lena (Karoline Schuch), die er jedoch bald wieder aus den Augen verliert. Der steinige, steile Weg ist für den Sportmuffel Hape beschwerlich, die überfüllten, engen Pilgerherbergen sagen ihm nicht zu. Er will abbrechen, doch Lena, Stella und der südamerikanische Lebenskünstler Americo (Birol Ünel) bringen ihn wieder auf Kurs …

DIE ABSTIMMUNG

Die Abstimung ist beendet. Samstag, 13. August, wird der „geilste Tag“!

Welchen Film möchtest du gerne beim 5. Plettenberger Sommerkino sehen?