Plettenberger Sommerkino

 


Plettenberger Sommerkino

item-509-512Zum ersten Mal im Sommer 2012 veranstaltete der Stadtmarketing Plettenberg e.V. diesen Event in enger Zusammenarbeit mit dem Weidenhof Lichtspielhaus.
Kino hat trotz Dauerberieselung durch elektronische Medien nicht an Anziehungskraft verloren. Oder vielleicht auch gerade dadurch – denn es ist schon etwas anderes, einen Film auf einer 12-Meter-Leinwand zu schauen, statt auf einem winzigen Handybildschirm.
Termin: Samstags nach dem Kultursommer, in der Regel Anfang August.

2016

Plettenberg hat gewählt!
Samstag, 13. August, wird der „geilste Tag“!

Welchen Film möchtest du gerne beim 5. Plettenberger Sommerkino sehen?

DER GEILSTE TAG

Endstation Münchener Hospiz: Der ehrgeizige Pianist Andi (Matthias Schweighöfer) leidet an einer Lungenfibrose und hat nicht mehr lange zu leben. Sein neuer Nachbar im Sterbeheim ist eine verkrachte Existenz namens Benno (Florian David Fitz), dem ein diagnostizierter Gehirntumor den Garaus zu machen droht. Anstatt tatenlos auf Gevatter Tod zu warten, überredet der vorbestrafte Benno den Leidensgenossen Andi dazu, sich durch Kredite und Finanzierungskäufe Geld zu beschaffen, das sie aufgrund ihrer geringen Lebenserwartung niemals zurückzahlen werden. Auf ihrer Flucht aus dem Hospiz zurück ins Leben wollen sie den „geilsten Tag“ erleben und dokumentieren ihre Reise in einem Video-Blog auf YouTube. Nachdem genügend Geld zusammengekommen ist, fliegt das Duo ins kenianische Mombasa. Benno ist noch fit, abgesehen von seinen gelegentlichen Ohnmachtsanfällen, aber für Andi ist die strapaziöse Reise mehr als anstrengend. Um noch mehr zu erleben, kauft Benno ein Wohnmobil und steuert in Richtung Südafrika – wo seine Ex-Freundin Mona (Alexandra Maria Lara) gerade einen Arzt heiraten will. Mit ihr hat Benno eine gemeinsame Tochter und es ist sein größter Wunsch, das Kind kennenzulernen, wovon der pedantische Andi allerdings nichts ahnt.

ABB_Anzeige.indd

 

Was bisher geschah …

2015

Plettenberg hat sich entschieden!
„Honig im Kopf“ gewinnt mit großem Abstand die Abstimmung zum diesjährigen Wunschfilm.
Auf Platz zwei folgt „Männerhort“, abgeschlagen auf dem dritten Platz „Paddington“.

2014

Im Sommer 2014 feierten wir unseren bislang größten Open-Air-Kino-Erfolg!
Wieder ließen wir die Zuschauer entscheiden, was gespielt werden sollte. „Stromberg – Der Film“, „Der Lieferheld“ oder „Fack ju Göthe“.
Gewonnen hat schließlich der erfolgreichste deutsche Kinofilm 2013: „Fack ju Göthe“ kam sehr gut an und begeisterte junge und ältere Gäste.
Das Wetter war trotz angekündigten Regens top. Danke dafür, Petrus!

2013

Immer im Anschluss an den Plettenberger Kultursommer – so lautet der Wunschtermin für unser Open-Air-Kino. Mit „Moving Movies“ aus Münster haben wir einen zuverlässigen technischen Partner gefunden, der uns seit 2013 unterstützt. Auf dem Programm stand diesmal „Cloud Atlas“, jener epische Streifen mit Tom Hanks und Halle Berry in den Hauptrollen. Im Vorporgramm gab es Gewinnerfilme von den Kurzfilmfestivals „Grand Prix du Film“ und „2880“ in Leverkusen. Volles Haus! Wetter: Ok, aber kühl.

2012

Im Sommer 2012 luden wir zu „Dark Shadows“ ein. Hauptrolle: Johnny Depp als Vampir. Der Hollywood-Beau setzte sich in der Publikums-Abstimmung gegen seine Gegner „Ich – einfach unverbesserlich“ und die Neuverfilmung von „Krieg der Knöpfe“
Die gut 300 Besucher trafen zu Beginn der Dämmerung im Rathaus-Innenhof ein, wo Ihnen im Vorprogramm der vom Stadtmarketing Plettenberg e.V. produzierte Film „30 Minuten P-Weg“ präsentiert wurde.
Dass der 35-mm-Projektor unseres technischen Dienstleisters im Anschluss in die Knie ging, Johnny Depp somit in der Kiste bleiben konnte und wir einen Ersatz-Film via Beamer zeigen mussten, haben wir mal als Anfänger-Pech abgehakt …