Plettenberger Ausbildungsbörse

Plettenberger Ausbildungsbörse

Die 10. Plettenberger Ausbildungsbörse startete am Freitag, 1. Juli 2016, von 8-16 Uhr in der Schützenhalle Plettenberg.
Erstmalig wurde der Termin vom September nach vorne verlegt.

10. Plettenberger Ausbildungsbörse, Juli 2016 from Stadtmarketing Plettenberg on Vimeo.

Hier finden Sie die aktuellen Begleitunterlagen:

Downloadbereich:

Ausbildungsbroschüre 2016
Alle Informationen zu den beteiligten Ausbildungsbetrieben und -institutionen, sowie viele, viele Tipps zur richtigen Vorbereitung für den Berufsstart. Unbedingt herunterladen!

Flyer mit Hallenplan
Unsere Börse im Überblick sortiert nach Berufsfeldern.


Die Plettenberger Ausbildungsbörse versammelt alle großen und kleineren Arbeitgeber aus der Vier-Täler-Stadt und der näheren Umgebung.
Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen aus Plettenberg haben dann an nahezu 50 Ausstellungsständen die Möglichkeit, sich über ihre beruflichen Möglichkeiten in der Vier-Täler-Stadt zu informieren.

Das Video der Ausbildungsbörse 2015:

9. Plettenberger Ausbildungsbörse 2015 – Ein Rundgang from Stadtmarketing Plettenberg on Vimeo.


Machen Sie sich ein (bewegtes) Bild von unserer Börse. Impressionen aus dem Jahr 2014:

Wir bleiben am Ball!

Im Austausch mit den Organisatoren ähnlicher Börsen und Messen im Kreisgebiet, versuchen wir unsere Veranstaltung stets den aktuellen Erfordernissen anzupassen. Der Fachkräftemangel ist mittlerweile Branchen übergreifend und natürlich auch kreisweit ein großes Problem. Unsere heimischen Betriebe legen sich daher ins Zeug, um die Schulabgänger zu einer Ausbildung in ihrem Unternehmen zu überzeugen. Neben dem klassischen dualen Ausbildungsweg in Betrieb und Berufsschule sind es die dualen Studiengänge, die für viele Schulabgänger interessant sind. Diese Ausbildungen unterscheiden sich zum regulären Studium an Fachhochschule oder Universität darin, dass sie einen deutlich höheren Bezug zur Praxis haben – was in der Regel nicht von Nachteil ist!
Aber auch die Plettenberger Handwerksbetriebe haben ihren festen Platz bei unserer Ausbildungsbörse. Und das ist den zumeist kleineren Betrieben hoch anzurechnen, da ihre Teilnahme an der Börse meist direkte Auswirkung auf ihr Tagesgeschäft hat – wer auf der Börse Fragen beantwortet kann eben nicht gleichzeitig beim Kunden die Spülmaschine anschließen.
Dafür haben die Schülerinnen und Schüler jedoch die Gelegenheit, im direkten Gespräch mit Meister, Gesellen oder Auszubildenden alles über den zukünftigen Traumberuf zu erfahren!

Der anhaltende Erfolg bestätigt die AG Arbeit und Wirtschaft in ihrer Arbeit.
Bei der Ausbildungsbörse muss man als ausbildender Betrieb aus Plettenberger einfach dabei sein.
Doch auch für die Schüler in Plettenberg und Umgebung ist die Börse ein wichtiger Anlaufpunkt.

KAoAZukünftig wird die Plettenberger Ausbildungsbörse gerne die Initiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ der NRW-Landesregierung unterstützen.
Alle relevanten Informationen erhalten Sie hier.

 

Folgende Schulen nehmen regelmäßig an der Plettenberger Ausbildungsbörse teil:

– KBOP Böddinghausen
– Geschwister-Scholl-Realschule
– Gertrud-Bäumer-Berufskolleg
– Vier-Täler-Schule
– Albert-Schweitzer-Gymnasium (auf freiwilliger Basis).

 

Weitere Ausbildungsbörsen/-messen im Märkischen Kreis:

„Oben an der Volme“ (Kierspe, Meinerzhagen, Halver und Schalksmühle) (03. Juni 2016)
Mendener Ausbildungsplatzbörse
„Karriere im MK“ (Balve, Hemer, Iserlohn, Menden) (15. September 2016)
„BoM“ für Neuenrade und Werdohl
Ausbildungsmesse Lüdenscheid (07. September 2016)